Ameisen in der Wohnung? 7 Hausmittel, die wirklich helfen

Ameisen in der Wohnung 7 Hausmittel gegen Ameisen vom Reinigungsexperten Von Hoefer

Sie sind klein, nervig und kommen selten allein. Ameisen in der Wohnung möchte wirklich niemand haben. Doch wenn sie erst mal da sind, wird man die kleinen Krabbeltiere schwer wieder los. Das Von Hoefer Team hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Sie über die Möglichkeiten und Maßnahmen auf unserem Blog aufzuklären, welche Sie ergreifen können, um Ameisen aus Ihrer Wohnung zu vertreiben. Daher haben wir 7 Hausmittel gegen Ameisen für Sie zusammengefasst. Viel Erfolg.

Ameisen bekämpfen – das ist der Grund für eine Ameisenplage

Ameisen in der Wohnung sind besonders nervig und sind schwer wieder loszuwerden. Sie krabbeln schnell und finden immer einen Weg, kleine Krümel und Essensreste aufzuspüren. Dies ist auch einer der Gründe, wieso sich Ameisen bei Ihnen zu Hause breitgemacht haben könnten. Ameisen lieben Krümel und Essensreste, da sie diese als Nahrung für Ihren Nachwuchs und als Baumaterial für Ihren Ameisenbau nutzen können. Der erste Tipp, um Ameisen fernzuhalten, ist also beispielsweise das regelmäßige Säubern der Küche.

Ameisen vertreiben – Kaffeesatz kann helfen

Kaffee und Kaffeesatz verbreiten einen intensiven Geruch. Das empfinden nicht nur wir Menschen so, sondern auch die Ameisen. Da sie diesen Geruch gar nicht leiden können, ist Kaffeesatz eines der effektivsten Hausmittel, um Ameisen loszuwerden. Streuen Sie diesen beispielsweise auf Ihre Beete, um die kleinen Schädlinge zu vertreiben.

Ameisen in der Küche- Das mögen Ameisen gar nicht

Ameisen mögen keine strengen Gerüche. Diese behindern ihren Orientierungssinn, weshalb sie sich in der Nähe von streng riechenden Lebensmitteln nicht wohlfühlen. Als Maßnahme, um Ameisen in die Flucht zu schlagen, können Sie daher Lavendel, Chili oder Minze in der Küche auslegen.

Ameisen in der Wohnung was tun?

Wer Ameisen in der Wohnung hat, kann diese auf zweierlei Arten vertreiben. Entweder Sie entscheiden sich für die schonendere Methode und probieren es mit einem der genannten Hausmittel wie etwa Kaffeesatz oder streng riechenden Lebensmitteln wie Zitrone. Oder aber Sie schaffen sich einen Ameisenköder an, welcher jedoch mit chemischer Kraft einhergeht. Auch das regelmäßige Reinigen Ihrer Wohnung ist wichtig. Denken Sie somit über eine Treppenhausreinigung nach, welche Sie auch vom Profi Von Höfer vornehmen lassen können.

Essig gegen Ameisen? – Diese Hausmittel vertreiben Ameisen

Essig ist ein weiteres Hausmittel, welches Sie optimal gegen Ameisen einsetzen können. Füllen Sie einfach ein wenig Essig in eine flache Schale, so dass sich der Geruch optimal im Raum verteilen kann. Durch den strengen Geruch fühlen sich die Ameisen gestört, denn sie können Ihre eigene Duftspur nicht mehr wahrnehmen. Auch können Sie den Essig in der Nähe der Quelle platzieren, aus welcher die Ameisenstraße herkommt. Meist ist dies ein Fenster oder ein kleines Loch in der Wand.

Was hilft gegen Ameisen in der Wohnung? Von Hoefers Hausmittel Tipps

Gegen Ameisen helfen viele Dinge, die wir ohnehin bereits in unserem Haushalt haben. Für Sie haben wir hier noch einmal die 7 wichtigsten Hausmittel gegen Ameisen zusammengefasst:

  • Essig
  • Zitrone
  • Minze
  • Kaffeesatz
  • Lavendel
  • Chili
  • Zimt.

All diese Lebensmittel werden von Ameisen als störend empfunden, was diese davon abhält, in Ihre Wohnung einzudringen. Am besten platzieren Sie eines der Hausmittel direkt am Fenster oder neben der Quelle, aus welcher die Ameisen herkommen. So werden die kleinen Krabbler alsbald das Weite suchen. Das Gute ist, in den kühleren Jahreszeiten sind eher keine Ameisen zu erwarten. Dafür gibt es ja andere Probleme wie den anfallenden Winterdienst, der Sie auf Trab hält. Von Hoefer wünscht Ihnen viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü