Schritt fĂŒr Schritt Anleitung fĂŒr das Fensterrahmen reinigen

Schritt fĂŒr Schritt Anleitung fĂŒr das Fensterrahmen reinigen

Die meisten Fenster bestehen aus PVC, dieses Material bewĂ€hrt sich bereits seit den achtziger Jahren fĂŒr Fensterrahmen. Solche Fensterrahmen sind optimal in Bezug auf Pflege und Wartung im Vergleich zu Holzrahmen bei Fenstern. Trotzdem ist es nötig, die Fensterrahmen regelmĂ€ĂŸig zu putzen und zu sĂ€ubern, damit die Fenster sauber aussehen. Die meisten Fenster sind mit einem weißen Rahmen umgeben. Mit der Zeit sammelt sich aber auch im Fensterrahmen Staub und Schmutz an. GrundsĂ€tzlich wird empfohlen, die Fensterrahmen je nach Situation alle drei Monate zu reinigen. Ausschlaggebend ist der anfallende Schmutz und die Verwitterung in der jeweiligen Gegend. Um die Fensterrahmen effizient zu reinigen lohnt es sich, einige Tipps dafĂŒr zu beherzigen.

 

  1. Die Innenseite mit den Scharnieren

Das Fensterrahmen reinigen beginnt bei der Innenseite der Rahmen, auch die Scharniere werden komplett gereinigt. DafĂŒr werden die Fenster geöffnet. ZusĂ€tzlich können Staubablagerungen in den Ritzen der Rahmen mit einem speziellen Vakuumaufsatz fĂŒr den Staubsauger gesĂ€ubert werden. DafĂŒr wird am besten eine weiche BĂŒrste verwendet, um in alle Ecken des Fensterrahmens zu kommen. Alternativ dazu sollte ein weiches Tuch mit warmen Wasser bereit stehen. Dass beste Putzmittel fĂŒr das Fensterrahmen reinigen ist eine milde Seifenlösung. Es lohnt sich ĂŒbrigens, die Scharniere mit Öl einzusprĂŒhen und zu schmieren, denn das geht in einem.

 

  1. HartnÀckige Flecken entfernen

HĂ€ufig gilt es, ganz besonders hartnĂ€ckige Flecken an den Fensterrahmen zu entfernen. Nur so bleiben die Rahmen in einem guten Zustand. DafĂŒr kann eine weiche BĂŒrste oder ein weiches Tuch verwendet werden. Spezielle Fensterreiniger eignet sich, um die Flecken einzureichen. Stahlwolle oder ein Scheuerschwamm sollten hier niemals Verwendung finden. Es reicht auch, die Feuchtigkeit mit KĂŒchenrolle oder Zeitungspapier abzuwischen. Essig ist ĂŒbrigens ein besonders bewĂ€hrtes Hausmittel, um hartnĂ€ckige Flecken zu entfernen. Eine besonders effiziente Mischung entsteht aus der Kombination von SpĂŒlmittel und Essig im richtigen VerhĂ€ltnis von eins zu vier. Mit kreisenden Bewegungen werden die Flecken bearbeitet und folglich entfernt.

 

  1. FensterbÀnke richtig reinigen

Die Seifenlösung dient auch dafĂŒr, die FensterbĂ€nke optimal zu putzen. Mit einem weichen Schwamm oder einem Tuch können die FensterbĂ€nke abgewischt werden. Auch hier kann es helfen, gewisse Bereiche einzuweichen, damit sich der Schmutz auflösen kann. Die OberflĂ€che sollte nicht mit scharfen Putzmitteln oder Utensilien behandelt werden.

 

  1. Schimmel entfernen

Manchmal weisen Fensterrahmen Schimmelspuren auf, die es zu beseitigen gilt. Je schneller der Schimmel entfernt wird, umso besser. Auch dafĂŒr wird eine Seifenlauge mit heißem Wasser verwendet. Auch Essig kann Abhilfe schaffen, um den Schimmel von den Fensterrahmen zu entfernen. Nach Abschluss der Arbeit wird ein trockenes sauberes Tuch zum abwischen verwendet. Auf keinen Fall sollte Reinigungsbenzin oder Bleichmittel zum Einsatz kommen. Ansonsten verfĂ€rbt sich der Fensterrahmen.

 

  1. So wird der Fensterrahmen wieder weiß

Je Ă€lter die Fensterrahmen sind, desto eher werden sie irgendwann gelb. Damit die Fensterrahmen wieder weiß werden können einige Tricks angewendet werden. Wenn sich der Fensterrahmen durch Dreck und Schmutzablagerungen verfĂ€rbt hat, sollte auch hier Essig im richtigen VerhĂ€ltnis mit heißem Wasser angewendet werden. Diese Mischung sollte aufgesprĂŒht werden, die Wirkungsdauer betrĂ€gt mindestens 10 Minuten. Zum abwischen wird am besten ein trockenes und sauberes Tuch verwendet. Auf keinen Fall sollte Bleichmittel zum Einsatz kommen, wenn die Fensterrahmen vergibt sind und gelb oder braun aussehen. Ansonsten wird die OberflĂ€che des Fensterrahmens beschĂ€digt und verfĂ€rbt sich auch auf Dauer. Chemikalien reagieren nĂ€mlich mit dem Kunststoff, aus dem die Fensterrahmen bestehen. In der Folge sehen sie matt und vergilbt aus. Dieser Schaden lĂ€sst sich dann nicht mehr rĂŒckgĂ€ngig machen. Stattdessen bietet sich der Markt mit besonderen PVC Reinigern und Kunststoff-Reinigern an, die ebenfalls empfehlenswert sind. Vor dem Kauf gilt es zu hinterfragen, ob das Reinigungsprodukt auch mit PVC, beziehungsweise mit dem jeweiligen Material der Fensterrahmen kompatibel ist. Ein kleiner Test auf einer kleinen FlĂ€che lohnt sich, bevor die kompletten Fensterrahmen damit bearbeitet werden.

 

  1. Effektive Reinigungsgeheimnisse

Eine typischen geheime Zutat fĂŒr die Reinigung der Fensterrahmen ist ĂŒbrigens das Hausmittel namens Backpulver. Damit lassen sich auch die kleinsten Ritzen ganz einfach erreichen. Eine Mischung aus Essig und Backpulver ist besonders effektiv. Damit ist eine Tiefenreinigung möglich. Bei der Fensterrahmenreinigung gilt es unbedingt zu bedenken, dass diese Mischung entsprechend reagiert. Deshalb ist nur eine kleine Menge fĂŒr die Reinigung nötig. Erst dann, sobald sich keine Blasen mehr bilden kann die Mischung endgĂŒltig abgewischt werden. DafĂŒr eignet sich ĂŒbrigens auch eine alte ZahnbĂŒrste. Diese reicht auch bis in die kleinsten Ecken. Die Profireinigungsfirma VonHoefer ist ĂŒbrigens die ideale Wahl, wenn das Fensterputzen und die Reinigung der Fensterrahmen an ein Profiunternehmen weitergegeben werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ